JPsEffects

 
LogoJPs Programme - TransparenzLogo

JPs Programme - Transparenz

upEnglishFrançais

JPsEffects ist eine Sammlung von Plugins zur Video-Bearbeitung mit dem Schnittprogramm Studio 9 von Pinnacle. Alle Filter aus JPsEffects können frei im Sinne der Gnu Public License (Version 2 oder später) verwendet werden (Siehe Datei COPYING). Die Plugins sind noch in einer sehr frühen Phase, daher geschieht die Benutzung auf eigene Gefahr. Für Feedback und Verbesserungsvorschläge bin ich immer gerne zu haben. Getestet wurde das Plugin bisher nur unter Windows XP und Studio 9.4 - mit Studio 10 sollten die meisten Effekte aber auch laufen.
Jan Peter Riegel, (c) 2006
video$@$familie-riegel.de
Achtung: falls bei meinen Effekten Wasserzeichen von Pinnacle auftauchen, einfach die neueste Version von JPsEffects installieren!

Aktuelles
Dank der Motivation durch E-Mails und vor allem durch die tolle Unterstützung der Betreiber der Declic Video-FX Webseite, gibt es jetzt eine Version der Effekte, die auch unter Studio 17 (und 16?) funktioniert. Vielen Dank für eure Unterstützung - es tut sehr gut zu hören, dass die Effekte auch nach so vielen Jahren noch gefallen finden. Ein besonderes Dankeschön geht an Saby für die französische Übersetzung und für viele tolle Kommentare und Fehlerberichte.

Dokumentation

Mit dem Transparenz-Effekt können Teile der Titel-Spur durchsichtig gemacht weden.

Momentan kann dieser Effekt nur auf der Titel-Spur verwendet werden. Dort dient er dazu, Teile des Bildes durchsichtig zu machen. Welcher Teil des Bildes durchsichtig werden soll wird über Parameter eingestellt.
Kleiner Tipp: zusätzlich zu Transparenz kann auch noch der Effekt Transformieren benutzt werden, um den durchsichtigen Bereich zu bestimmen.

Parameter
  • Typ: hier wird festgelegt, welcher Bereich des Bildes transparent werden soll. Möglichkeiten sind: horizontal (oberen bzw. unteren Teil des Bildes verstecken), vertikal (linken bzw. rechten Teil des Bildes unsichtbar machen), oval (einen ovalen Bildschirmausschnitt), Kreis (einen kreisförmigen Teil), Box (einen rechteckigen Ausschnitt verstecken), Löcher ("schießt" mehrere kreisförmige Löcher in das Bild), Alles macht alles durchsichtig abhängig vom Wert, Zufall erzeugt zufällige durchsichtige Pixel und Konfetti stanzt viele kleine Löcher in das Video.
  • Wert: bestimmt einen zusätzlichen Wert für den Effekt. Dieses ist üblicherweise die Position (bei horizontal und vertikal) oder Größe (Oval, Kreis und Box) des Effektes. Bei Löcher bestimmt der Wert die Anzahl der Löcher.
  • Rand: Der Rand bestimmt die Breite eines Übergangsbereiches, in dem der Effekt langsam von "ganz transparent" zu "ganz sichtbar" verläuft. Bei Löcher dient "Rand" ausserdem als Startwert für den Zufallszahlengenerator. Für jeden Wert von "Rand" liegen die Löcher also an anderen Positionen.
  • Invertieren: dient zum Invertieren des Effektes. War vorher z.B. die linke Hälfte des Bildes durchsichtig, dann wird nach Anwählen dieses Parameters die rechte Hälfte durchsichtig.
Bilder
screenshot199Beam me up, Scotty! Einfach ein Video mit Personen nehmen und darüber ein Foto ohne die Personen auf die Titelspur. Dann "Transparenz" mit Typ "Alles" oder "Zufall" auf den Titel anwenden. Wert auf 100% setzen und die "Ausblenden" Option auf die Dauer des Clips setzen.

Versionen

0.2  2.3.2006  Neuer Typ Konfetti
0.2  2.7.2005  neue Typen "Alles" und "Zufall"
0.1  4.6.2004  erste Version